20.08.2017 04:05 - Über uns - Mediadaten - Impressum & Kontakt - succidia AG - Partner
socialvet RSS
Seite 1 2 3 4 5

AWARE Trust: Schaffen einer Sensibilisierung in Deutschland

Erhaltung wilder Tiere

Dr. Martin Kessler, Mitinhaber der Tierklinik Hofheim, hat eine große Leidenschaft für die Wildtiere Afrikas. Als er 2014 Zimbabwe besuchte, traf er eine Gruppe von Tierärzten, die sich darum bemühen, die Wildtiere Afrikas vor den realen Gefahren der Ausrottung zu retten. Er war so begeistert von ihren Bemühungen, dass er sie nach Deutschland eingeladen hat, um ihre Arbeit auf dem Veterinärkongress Baden-Baden zu präsentieren.

Wahrhaft meisterlich geschnüffelt

1. Deutsche SniffleDog Meisterin in Kassel gekürt

Die Fachmesse Garten- & Zooevent, die Ende September 2014 in Kassel stattfand, ist einer der wichtigsten Treffpunkte der Branchen Heimtier und Garten in Deutschland. Umso erfreuter war ich, als sich für uns von TEAMCANIN die Chance bot dort – gemeinsam mit der Marke LandFleisch – das Finale der 1. Deutschen SniffleDog Meisterschaft auszutragen. Es ging uns um zweierlei: Einerseits um das Finale eines tollen Wettbewerbs. Auf der anderen Seite...

Atopische Weidemyopathie, eine umweltbedingte Erkrankung

Tödliche Vergiftung - von Dr. Martine Antys Becker, Dr. Dominique Votion

Die atypische Weidemyopathie (AM) ist eine zumeist tödlich verlaufende Vergiftung, die durch die Aufnahme des Bergahornsamens hervorgerufen wird. Diese Vergiftung führt zu einer schweren lokalen Rhabdomyolyse (Auflösung der quer gestreiften Muskelfasern) hauptsächlich in Haltungs-, Atemwegs- und Herzmuskulatur.

Erfolgsaussichten von Operationen und deren prozentuale Angabe – haftet der Tierarzt?

Boxenhaft - von Dr. Klaus Bosler

In der Ausgabe 04/2010 der hundkatzepferd erschien ein veterinärmedizinischer Bericht über die erfolgreiche Behandlung einer Radiusfraktur beim Pferd. Nach elf Monaten postoperativer Therapie konnte der Patient – das Pferd Azuro – nachhause entlassen werden. Kurz danach und bis zum heutigen Zeitpunkt erfreut sich Azuro voller Lebensfreude, bester Gesundheit und ist problemlos reitbar.

Wie die Darmentzündung beim Hund von der Psyche beeinflusst wird

Vom Kopf in den Bauch - von Dr. Dunya Reiwald

Die Studie, die im März 2013 in der Revue de Médecine Vétérinaire in Frankreich (http://www.revmedvet.com/2013/RMV164_145_149.pdf...

Normalverhalten von Kaninchen

Wer nagt denn da? - von Dr. Barbara M. Schneider

In Deutschland wurden zwischen 2011 und 2012 laut ZZF [1] ca. 7,6 Mio. kleine Heimtiere gehalten. Kaninchen stehen dabei in der Beliebtheit weit vorne. Sie werden hauptsächlich für Kinder angeschafft, jedoch oft ohne die erforderlichen Vorkenntnisse zu besitzen. Dieser Artikel soll dem Tierarzt die wichtigsten ­Aspekte aufzeigen, die den Haltern bezüglich der richtigen ­Kaninchenhaltung vermittelt werden sollten.

Exotisch unterwegs im Fachbereich Veterinärmedizin der Justus-Liebig-Universität Gießen

eine Reportage - von Kathrin Witteborg

Für diese Ausgabe wollte hundkatzepferd sich einmal im universitären Bereich umsehen. Die Wahl fiel auf die drittgrößte tierärztliche Bildungsstätte in Deutschland – den Fachbereich Veterinärmedizin der Justus-Liebig-Universität Gießen. Seit etwas mehr als 200 Jahren wird in den verschiedenen Instituten und spezialisierten Kliniken geforscht und gelehrt. Ein Spaziergang über das Gelände unterstreicht das, denn man hört es an verschiedenen...

Stressreduktion beim Fohlenabsetzen

von Dr. Regina Erber, Prof. Dr. Christine Aurich

Die Entwöhnung von der Mutterstute ist für das Fohlen ein sehr belastendes Ereignis. Pferdezüchter stehen jedes Jahr erneut vor der Entscheidung, wie und wann die Fohlen abgesetzt werden sollten, um Verletzungen und Entwicklungsstörungen möglichst zu vermeiden. Eine aktuelle Studie, die von der eigenen Arbeitsgruppe am Brandenburgischen Hauptund Landgestüt in Neustadt (Dosse) durchgeführt wurde, zeigt die Vorund Nachteile verschiedener Absetzverfahren...

Zu Besuch bei Mars Petcare in Verden

von Anika Schröter

Auf einem großen Areal im niedersächsischen Verden befindet sich das Unternehmen Mars Petcare samt seinem Testcenter und den vielen Hunden und Katzen, die dort als Futtermitteltester eingesetzt werden. Das Unternehmen lud Anfang Juni ein, um das Thema „Vorbeugendes Gewichtsmanagement im Spiegel der Mensch-Tier-Beziehung“ vorzustellen.

Gnadenhof Kellerranch: Zufluchtsort für abgeschobene und gefundene Tiere

Nichts für schwache Nerven - von Anika Schröter

Bereits als ich die Tür meines Autos öffne, tönt mir ein Gackern entgegen. Eine Schar von fünf kniehohen Vögeln, grau-weiß gemustert und mit einem lustigen roten Zippel unter dem Schnabel, flüchtet sich aufgeregt ins Hofinnere, als ich es wage auszusteigen. Ich folge ihnen. Die Luft ist erfüllt von Zwitschern, Trällern, Pfeifen, Wiehern und einem Geruchsgemisch aus Bauernhof und Streichelzoo.

Umsatzsteuer bei Aufwandsentschädigungen

von Dr. Jörg Schade, Jürgen Tobertge

Zahlreiche Ärzte engagieren sich ehrenamtlich z. B. bei der Ärztekammer, der Kassenärztlichen Vereinigung, der privatärztlichen Verrechnungsstelle und sonstigen Verbänden und Organisationen.

hundkatzepferd unterwegs auf den Kanaren

Tierisch viel los - von Oliver Michaut

Wenn ein Mitarbeiter von hundkatzepferd in den Urlaub fährt, so macht er das nie, ohne einen Blick auf die tierischen Einwohner seines Reiseziels zu werfen. Deshalb möchte ich Ihnen heute einen kleinen Einblick in die Tierwelt der Kanaren gewähren. Dort besuchte ich den traditionsreichen Tierpark Loro Parque auf Teneriffa.

Neues von Intervet

Pets on Tour App - von Dr. Julita Freymark-Muthler

Pets On Tour – Einreisebestimmungen für Hunde und Katzen – im Web und als App

Menschen verursachen größtes Massenaussterben seit Verschwinden der Dinosaurier

Wer ist der Nächste? - von Volker Homes

Java-Nashorn, Saola-Waldrind, Zagros-Molch und Zwergfaultier – das sind nur vier Beispiele aus der kürzlich von der Weltnaturschutzunion IUCN veröffentlichten Liste der 100 am stärksten vom Aussterben bedrohten Tier- und Pflanzenarten weltweit. Es ist durchaus möglich, dass diese „Todeskandidaten“ das Ende des einundzwanzigsten Jahrhunderts, wenn überhaupt, nur in Zoologischen Gärten erleben. Und sie sind dabei nur die wissenschaftlich...

Tierverhalten - Wie schlau ist der Schwarm?

Gemeinsam klüger - von Prof. Dr. Jens Krause

Fische schmecken gut und sind im Aquarium schön anzuschauen, aber ansonsten langweilig? Ganz und gar nicht – findet der Verhaltensökologe Prof. Dr. Jens Krause. Er leitet am Leibniz- Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) die Abteilung „Biologie und Ökologie der Fische“ und ist fasziniert von Fischschwärmen. Die Verhaltensweise von Individuen, ob Tier oder Mensch, sich in Gruppen zu organisieren, ist sein Forschungsgebiet....
Seite 1 2 3 4 5

Unsere Partner

Tierklinik Hofheim
Dr. Birte Reinhold, ICHTHYOL-GESELLSCHAFT
„Endlich hat sich hundkatzepferd zum Fachmagazin für den Tierarzt entwickelt. In der Ausgabe 03/12 fielen neben informativen Neuigkeiten aus dem Praxisbereich und den lustigen Nachrichten aus der Tierwelt viele anspruchsvolle und praxisrelevante Fachartikel in einem ungewöhnlich anschaulichen und erfrischenden Design auf. Auch ein Fachmagazin kann unterhaltsam sein und taugt somit auch nach einem anstrengenden Arbeitstag noch zur Feierabendlektüre im Gartenstuhl. Gefällt mir!“
Prof. Dr. Arwid Daugschies, Universität Leipzig, Veterinärmedizinische Fakultät – VMF
„hundkatzepferd serviert dem Leser den aktuellen Wissensstand in leicht verdaulicher Form. In Zeiten einer erdrückenden Informationsflut tut es gut, wenn solides Wissen auch in erfrischend entspannter Art angeboten wird.“
Dr. Anja Stahn ( Leitung der Geschäftseinheit VET in Europa und Middle East bei der Alere )
Die hundkatzepferd begleitet mich nun schon seit einigen Jahren. Nach wie vor begeistern mich
die Aufmachung, der fachliche und informative Inhalt sowie und die beeindruckenden Fotos des
Fachmagazins. Ganz deutlich ist seit einigen Monaten eine noch stärkere Ausrichtung auf die Belange
und Interessen der Tierärzteschaft zu erkennen. Dies ist sehr erfreulich. Das Magazin gehört in jede
Praxis und sollte unterhaltsame „Pflichtlektüre“ für das ganze Praxisteam sein.