02.10.2022 05:08 - Über uns - Mediadaten - Impressum & Kontakt - succidia AG - Partner
HKP-4-2011 > eLearning für Tierärzte

eLearning für Tierärzte

Zu Zeiten, in denen nicht nur der berufliche Alltag hektischer und stressiger wird, sondern auch Freizeit immer unbezahlbarer, ist eLearning als Fortbildungsmöglichkeit so attraktiv wie nie. Dr. Julia Henning und Dr. Jens Kluth zeigen, welche Vorteile solch eine Fortbildung für den Tierarzt bietet und stellen ein spezielles Programm vor.

Vorteile des eLearning

- Kein fester Fortbildungstermin
- Freie Zeiteinteilung
- Keine Ortsgebundenheit
- Kein Zeitverlust durch An- und Abreise
- Kosten für An- und Abreise, Übernachtung und ggf. Praxisvertretung entfallen
- Individuelles Lerntempo

Die Akademie für Tierärztliche Fortbildung (ATF) und die Vetion.de GmbH haben diese Vorteile und den damit für Tierärzte einhergehenden großen Nutzen als Erste erkannt und sich als Veranstalter von hochwertigen eLearning-Kursen für Tierärzte mit ATF-Anerkennung zusammengetan. Seit dem Jahr 2004 haben bereits mehr als 40 gemeinsame eLearning-Veranstaltungen mit namhaften nationalen und internationalen Referenten unter anderem im Bereich Kleintier-, Pferde- und Nutztiermedizin stattgefunden.

Hoher Lernerfolg und sehr gute Akzeptanz

Eine Zusammenfassung der Teilnehmerevaluierungen verschiedender Kurse, die einen Querschnitt aus den Veranstaltungen der letzten Jahre darstellt (3 Nutztier-, 2 Pferde-, 2 Kleintier-, 1 Reptilien- und 1 Ziervogelkurs), zeigt, dass die Teilnehmer die Bedienungsfreundlichkeit der angebotenen Kurse überwiegend mit gut beantworten. Außerdem gibt eine große Mehrzahl der Teilnehmer an, dass sie den jeweiligen Kurs gut in ihren Alltag integrieren konnten. Der Lernerfolg im Verhältnis zum Aufwand wird mit überwiegend gut bis sehr gut beurteilt und die Mehrzahl der Teilnehmer bewertete die eLearning-Kurse als besser oder gleichwertig im Vergleich mit Präsenzveranstaltungen. Entsprechend aufgeschlossen sind die Teilnehmer gegenüber weiteren eLearning-Veranstaltungen. Der Großteil der Befragten gab an, auf jeden Fall wieder einen eLearning-Kurs zu belegen. Erfreulicherweise ist es nicht nur bei dieser Absichtserklärung geblieben, sondern inzwischen ist ein großer Teil zu „Wiederholungstätern“ geworden. Die gute Akzeptanz und Zufriedenheit mit den eLearning-Kursen seitens der Tierärzte spiegeln auch in den kontinuierlich steigenden Teilnehmerzahlen in den letzten Jahren wider. Die Gründe dürften zum einen in der Auswahl der Referenten und der hohen Qualität der eLearning-Veranstaltungen gesehen werden. Zum anderen spricht dies wohl auch für eine inzwischen generell höhere Akzeptanz des Mediums und den gesteigerten Wunsch der Tierärzteschaft nach mehr Mobilität, Flexibilität und Unabhängigkeit. Ab Anfang September 2011 wird eine zusätzlich angebotene Smartphone-Version angeboten. Damit können sich Tierärztinnen und Tierärzte noch einfacher von unterwegs über ihr „Handy“ fortbilden. Die Lerneinheiten werden dafür in kleine, überschaubare Lerneinheiten für zwischendurch in der Bahn, im Wartezimmer beim Zahnarzt oder für andere freie Minuten unterteilt. Selbstverständlich bleibt allen Nutzern auch die Internetversion weiterhin uneingeschränkt erhalten.

HKP 4 / 2011

Diese Artikel wurden veröffentlicht in Ausgabe HKP 4 / 2011.
Das komplette Heft zum kostenlosen Download finden Sie hier: zum Download

Die Autoren:

Weitere Artikel online lesen

Dr. Birte Reinhold, ICHTHYOL-GESELLSCHAFT
„Endlich hat sich hundkatzepferd zum Fachmagazin für den Tierarzt entwickelt. In der Ausgabe 03/12 fielen neben informativen Neuigkeiten aus dem Praxisbereich und den lustigen Nachrichten aus der Tierwelt viele anspruchsvolle und praxisrelevante Fachartikel in einem ungewöhnlich anschaulichen und erfrischenden Design auf. Auch ein Fachmagazin kann unterhaltsam sein und taugt somit auch nach einem anstrengenden Arbeitstag noch zur Feierabendlektüre im Gartenstuhl. Gefällt mir!“
Prof. Dr. Arwid Daugschies, Universität Leipzig, Veterinärmedizinische Fakultät – VMF
„hundkatzepferd serviert dem Leser den aktuellen Wissensstand in leicht verdaulicher Form. In Zeiten einer erdrückenden Informationsflut tut es gut, wenn solides Wissen auch in erfrischend entspannter Art angeboten wird.“
Dr. Anja Stahn ( Leitung der Geschäftseinheit VET in Europa und Middle East bei der Alere )
Die hundkatzepferd begleitet mich nun schon seit einigen Jahren. Nach wie vor begeistern mich
die Aufmachung, der fachliche und informative Inhalt sowie und die beeindruckenden Fotos des
Fachmagazins. Ganz deutlich ist seit einigen Monaten eine noch stärkere Ausrichtung auf die Belange
und Interessen der Tierärzteschaft zu erkennen. Dies ist sehr erfreulich. Das Magazin gehört in jede
Praxis und sollte unterhaltsame „Pflichtlektüre“ für das ganze Praxisteam sein.