14.12.2018 07:27 - Über uns - Mediadaten - Impressum & Kontakt - succidia AG - Partner
Tierärzte & Kliniken > Prof. Dr. Dr. Thomas W. Vahlenkamp

Prof. Dr. Dr. Thomas W. Vahlenkamp

// studierte Tiermedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität in München

// Nach Ende des Studiums arbeitete er über 5 Jahre in der Abteilung Virologie der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Utrecht (Niederlande)

// wurde in München zum Dr. med vet. promoviert und schloss seinen Aufenthalt in den Niederlanden mit Erhalt des Ph.D. ab

// als Hochschulassistent arbeitete er in Leipzig, bevor er für 3 Jahre in das Immunologie- Programm des College of Veterinary Medicine der North Carolina State University nach Raleigh, NC (USA) wechselte

// Die vergangenen Jahre arbeitete er als persönlicher Referent des Präsidenten Prof. Dr. Dr. h.c. Thomas Mettenleiter bzw. als Leiter des Instituts für Infektionsmedizin am Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) auf der Insel Riems in Mecklenburg-Vorpommern

// seit Oktober 2010 ist er Direktor des Instituts für Virologie an der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig

// ist im Editorial Board der Fachzeitschriften Virus Genes, Veterinary Immunology and Immunopathology und Tierärztliche Praxis

// ist Fachtierarzt für Virologie, Fachtierarzt für Immunologie sowie Fachtierarzt für Bakteriologie und Mykologie

// Forschungsschwerpunkte liegen in der Immunpathogenese von Virusinfektionen bei Haus- (Katze, Hund) und Nutztieren (Schwein, Rind, Geflügel)

Kontakt: schmidt@succidia.de

Nach einer Infektion oder Impfung bei der Katze

Was passiert dann? - von Prof. Dr. Dr. Thomas W. Vahlenkamp

Impfungen gegen Virusinfektionen der Katze sind mit Ausnahme des Impfstoffs gegen die Feline Infektiöse Peritonitis sowohl in inaktivierter Form als auch als Lebendvakzine erhältlich. Bei der Impfung gegen FeLV besteht die Besonderheit, dass traditionell inaktivierte Präparate verwendet werden, zusätzlich jedoch auch ein Impfstoff als rekombinanter Kanarienpockenvirusstamm auf dem Markt erhältlich ist. Für die Praxis werden Impfstoffkombinationen...
Dr. Birte Reinhold, ICHTHYOL-GESELLSCHAFT
„Endlich hat sich hundkatzepferd zum Fachmagazin für den Tierarzt entwickelt. In der Ausgabe 03/12 fielen neben informativen Neuigkeiten aus dem Praxisbereich und den lustigen Nachrichten aus der Tierwelt viele anspruchsvolle und praxisrelevante Fachartikel in einem ungewöhnlich anschaulichen und erfrischenden Design auf. Auch ein Fachmagazin kann unterhaltsam sein und taugt somit auch nach einem anstrengenden Arbeitstag noch zur Feierabendlektüre im Gartenstuhl. Gefällt mir!“
Prof. Dr. Arwid Daugschies, Universität Leipzig, Veterinärmedizinische Fakultät – VMF
„hundkatzepferd serviert dem Leser den aktuellen Wissensstand in leicht verdaulicher Form. In Zeiten einer erdrückenden Informationsflut tut es gut, wenn solides Wissen auch in erfrischend entspannter Art angeboten wird.“
Dr. Anja Stahn ( Leitung der Geschäftseinheit VET in Europa und Middle East bei der Alere )
Die hundkatzepferd begleitet mich nun schon seit einigen Jahren. Nach wie vor begeistern mich
die Aufmachung, der fachliche und informative Inhalt sowie und die beeindruckenden Fotos des
Fachmagazins. Ganz deutlich ist seit einigen Monaten eine noch stärkere Ausrichtung auf die Belange
und Interessen der Tierärzteschaft zu erkennen. Dies ist sehr erfreulich. Das Magazin gehört in jede
Praxis und sollte unterhaltsame „Pflichtlektüre“ für das ganze Praxisteam sein.