13.12.2019 01:15 - Über uns - Mediadaten - Impressum & Kontakt - succidia AG - Partner
Tierärzte & Kliniken > Dr. Andrea Junker-Buchheit > Clinical Endocrinology of Dogs and Cats

Clinical Endocrinology of Dogs and Cats

Ad Rijnberk, Hans S. Kooistra (Hrsg.)
Clinical Endocrinology of Dogs and Cats - An Illustrated Text
2., überarb. und erw. Aufl., 338 Seiten
Schlütersche Verlagsgesellschaft Hannover, 2009
ISBN-13 978-3-8999-3058-0
119,00 EUR

Um es vorwegzunehmen: Diese umfassend aktualisierte und erweiterte Neuauflage ist allein schon wegen der gelungenen Darstellung des gesamten Krankheitsgeschehen und der Therapie aller wichtigen endokrinen Erkrankungen von Hund und Katze ein absolutes Muss für die tägliche Praxis.

Neben der Einleitung zur klinischen Endokrinologie werden in den nachfolgenden Kapiteln die verschiedenen endokrinen Drüsen/Organsysteme (z.B. Hypothalamus-Hypophyse, Nebennieren) ausführlich hinsichtlich Morphologie, Physiologie und Dysfunktion beschrieben. Die Darstellung der biochemisch-physiologischen Grundlagen und der klinischen Symptome sind für das Verständnis der komplexen Zusammenhänge ausgesprochen hilfreich. Nützlich sind auch die patientenorientierten Anschauungsmaterialien zur Symptomatik der jeweiligen endokrinen Erkrankung – der Tierarzt orientiert sich bei der Diagnose von endokrinen Erkrankungen zunächst am äußeren Erscheinungsbild des Tieres. Auch ein kurzes Kapitel über „Adipositas“ – mit Ausführungen bezüglich Appetitregulation und hormonellen /metabolischen Änderungen – ist zudem erwähnenswert. Neben der Beschreibung und Vorschlägen von Funktionstests und Behandlungsprotokollen, erleichtern übersichtliche Flussdiagramme zu wichtigen Symptomen (z.B. Alopezie, PU/PD, Zuchtmanagment der Hündin und Gewichtsverlust) die schnelle und sichere Diagnosestellung.

Das Werk überzeugt nicht nur durch das ansprechende Layout, sondern auch durch sein ausführliches Literaturverzeichnis mit den wichtigsten Quellenangaben am Ende jedes Kapitels. Klinische Endokrinologie bedeutet Nachdenken und Hinterfragen des Befundes – glücklicherweise sind viele dieser Erkrankungen nach sorgfältiger und richtiger Diagnose erfolgreich therapiebar. Dieses Arbeitsbuch trägt in idealer Weise zur Diagnosestellung bei.

HKP 6 / 2009

Diese Artikel wurden veröffentlicht in Ausgabe HKP 6 / 2009.
Das komplette Heft zum kostenlosen Download finden Sie hier: zum Download

Der Autor:

Dr. Birte Reinhold, ICHTHYOL-GESELLSCHAFT
„Endlich hat sich hundkatzepferd zum Fachmagazin für den Tierarzt entwickelt. In der Ausgabe 03/12 fielen neben informativen Neuigkeiten aus dem Praxisbereich und den lustigen Nachrichten aus der Tierwelt viele anspruchsvolle und praxisrelevante Fachartikel in einem ungewöhnlich anschaulichen und erfrischenden Design auf. Auch ein Fachmagazin kann unterhaltsam sein und taugt somit auch nach einem anstrengenden Arbeitstag noch zur Feierabendlektüre im Gartenstuhl. Gefällt mir!“
Prof. Dr. Arwid Daugschies, Universität Leipzig, Veterinärmedizinische Fakultät – VMF
„hundkatzepferd serviert dem Leser den aktuellen Wissensstand in leicht verdaulicher Form. In Zeiten einer erdrückenden Informationsflut tut es gut, wenn solides Wissen auch in erfrischend entspannter Art angeboten wird.“
Dr. Anja Stahn ( Leitung der Geschäftseinheit VET in Europa und Middle East bei der Alere )
Die hundkatzepferd begleitet mich nun schon seit einigen Jahren. Nach wie vor begeistern mich
die Aufmachung, der fachliche und informative Inhalt sowie und die beeindruckenden Fotos des
Fachmagazins. Ganz deutlich ist seit einigen Monaten eine noch stärkere Ausrichtung auf die Belange
und Interessen der Tierärzteschaft zu erkennen. Dies ist sehr erfreulich. Das Magazin gehört in jede
Praxis und sollte unterhaltsame „Pflichtlektüre“ für das ganze Praxisteam sein.